Erdmanns Sonate für Violine solo, op. 12

Erdmanns Sonate für Violine solo, op. 12
erstmals auf CD eingespielt

Vor 100 Jahren komponierte der 24jährige Eduard Erdmann seine Sonate für Violine solo, op. 12, die 1921 in Berlin durch die australische Geigerin und Duo-Partnerin Erdmanns, Alma Moodie, uraufgeführt wurde. Jetzt liegt erstmals eine Einspielung dieses Werkes auf einer neuerschienenen CD vor.

Die Geigerin Judith Ingolfsson, Professorin an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart und regelmäßig Gast in den großen Konzertsälen der Welt, stellt auf ihrer CD „The Happiest Year“ der Violinsonate von Eduard Erdmann die wirkungsmächtige fünfsätzige Sonate für Violine allein (1919) seines Kollegen und Freundes Artur Schnabel (1882-1951), gegenüber.

Die Sonaten der beiden großen Pianisten und Komponisten sind musikalische Universen: gespickt mit technischen Schwierigkeiten, voller Tiefe und Charakter. Sie erschließen sich nicht beim schnellen Hörgenuss, sondern laden zu einer intensiven, lustvollen musikalischen Exkursion ein.

Mehr Informationen zur CD „The Happiest Years“ unter
https://www.genuin.de/de/04_d.php?k=563